5 einfache Tipps für eine gute Vorbereitung beim Laufen


Durch die richtige Vorbereitung und Planung können Sie viel Stress sparen und Ihnen Vertrauen in Ihre persönliche Herausforderung geben. Die laufende Saison beginnt wieder und dies beinhaltet die notwendige Vorbereitung. Sie müssen sicherstellen, dass Sie Ihr Ziel ohne Schaden oder sportliches Burnout erreichen können. Unabhängig davon, ob Sie an einem 5 km langen Lauf, einem Marathonlauf oder einem Ultra-Lauf teilnehmen möchten, ist es unerlässlich, dass Sie wissen, was Ihr Körper beherrscht und was in (Sporternährung) verfügbar ist, um Ihnen dabei zu helfen. Das ist wirklich oft eine neue Seite, die viele entdecken können. Durch die richtige Vorbereitung und Planung können Sie viel Stress sparen und Ihnen Vertrauen in Ihre persönliche Herausforderung geben.

5 einfache Tipps während der Vorbereitung


  1. HÖREN ... ... auf Ihren Körper und auf die Signale, die Ihr Körper aussendet.
  2. RUHE: Wie Sie vielleicht wissen, wird Ihr Körper im Ruhezustand stärker. Genauso wichtig wie die harten Trainingseinheiten ist es, dass Ihr Körper die Chance hat, sich selbst zu reparieren. So bereiten Sie Ihren Körper auf die nächste Trainingseinheit vor. Müdigkeit oder Launen sind oft das Zeichen, dass Ruhe gebraucht wird.
  3. GEBEN SIE IHREM KÖRPER KRAFTSTOFF AN: Wenn ein Athlet, der mehrmals in der Woche trainiert, dies mit einer extremen Crash-Diät kombiniert, kann dies zu einer regelrechten Katastrophe führen. So wie wir nicht mit einem Auto mit leerem Tank fahren können, können wir nicht erwarten, dass unsere Körper mit einem leeren Tank beginnen. Das heißt wieder: Hören Sie auf Ihren Körper. Wenn Sie Hunger haben, müssen Sie essen, aber hochwertige Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis essen. Schauen Sie sich das Svensson Laufen Pack an.
  4. PERIODISIEREN SIE IHR TRAINING Es ist äußerst wichtig, Ihr Training zu periodisieren und in Phasen einzufügen, dies gewährleistet oft die beste Leistung. Sie können Ihr Training in einer allgemeinen Vorbereitungsphase, einer Grundphase, spezifischeren Phasen und schließlich einer Erholungsphase organisieren.
  5. VERGLEICHEN SIE SICH NICHT MIT ANDEREN, besonders in den sozialen Medien. Trainieren Sie nach Ihrem eigenen Programm und nach Ihren eigenen Fähigkeiten.


Suchen Sie während eines Marathons nach Ernährungsratschlägen: Fordern Sie diese hier an